Entscheide Dich
für Qualität.

Fülltechnik, die überzeugt
Qualität, effiziente Technik und einen kleinen Grundriss – das fordern Brauer für die Abfüllung im unteren und mittleren Leistungsbereich. Und: einen vertretbaren Preis für diese Technik.
AC Fill ist die Antwort: Das Gegendruck-Füllsystem für Bier und karbonisierte Getränke kombiniert alle Funktionen rund um Abfüllen und Verschließen in kompakter Bauweise. Im täglichen Betrieb überzeugt das Füllsystem gleich dreifach – durch einfache Bedienung, ein schlüssiges Hygienekonzept und gute Wartungsbedingungen.

Gezielt für kleine und mittelgroße Brauereien entwickelt
Mit einer Leistung von 3.500 bis 16.500 Flaschen pro Stunde ist AC Fill genau passend für kleine und mittelgroße Brauereien ausgelegt. Alle Details haben nur ein Ziel: die hohe Qualität des Biers im Abfüllprozess zu sichern. Zweifache Vorevakuierung und Hochdruckeinspritzung vor dem Verschließer sind standardmäßig integriert.

Auf die Technik
kommt es an.

Füllerkarussell
Das komplett neu aufgebaute Füllerkarussell des AC Fill bietet hohe Standards für den Abfüllprozess. Mit hochpräziser Technik in Flaschenführung und im Design des Füllventils nutzt der Brauer effiziente Technik im Füllprozess.

Entdecke die Details.

1 Füllventil
Durch die elektropneumatische Ansteuerung des Füllventils sind alle Einzelschritte im Füllprozess gezielt ansteuerbar.

2 Kurzrohr-System
Das Gegendruck-Füllsystem integriert ein kurzes Rückgasrohr. Des Produkt fließt am Kurzrohr entlang und wird durch ein dort integriertes Schirmchen schonend in die Flasche geleitet. Der Füllprozess endet, wenn das Produkt das Kurzrohr erreicht und das Produkt die Luft aus der Flasche über das Rohr nicht mehr in den Ringbehälter entweichen kann.

3 Hubeinheit
Die Funktion de Hubeinheit basiert auf einem geschlossenen Druckluftkreis mit einstellbarem Druck. Die geölte Druckluft wird über eine Versorgungsleitung vom Ventilknoten in das System geführt. Bei einem CIP-Prozess oder bei ausgeschaltetem Füller sind alle Hubeinheiten in unterer Position. Die Maschine ist dann komplett druckfrei.

4 Ringbehälter
Die Produktzufuhr vom Ventilknoten erfolgt von unten über eine frequenzgeregelte Pumpe. Die Füllhöhe im Ringbehälter wird durch eine Sondensteuerung überwacht.

Entscheide Dich für Qualität. Effiziente Technik und ein kleiner Grundriss: AC Fill ist der Füller für Brauer im unteren und mittleren Leistungsbereich.

Für Bier und
karbonisierte Softdrinks

AC Fill ist flexibel
Produktwechsel und die Abfüllung von karbonisierten Getränken, die im Brauereigeschäft oft das Artikelspektrum erweitern, sind als weitere Sorten im Abfüllprogramm hinterlegt.
Ein automatischer CIP-Prozess macht den Produktwechsel einfach und sicher.

RinserValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
-
-
FüllerValves Ø (mm)Valves
Ø (mm)
15
720
VerschließerHeads Ø (mm)Heads
Ø (mm)
4
240
Maschinenteilungmmmm151
Leistung* (Fl.h)(bph)(bph)3.500
RinserValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
16
960
24
960
-
-
FüllerValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
16
960
24
960
28
960
VerschließerHeads Ø (mm)Heads
Ø (mm)
4
240
6
240
7
240
Maschinenteilungmmmm188125107
Leistung* (Fl.h)(bph)(bph)4.0006.5007.500
RinserValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
25
1.200
30
1.200
35
1.200
FüllerValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
25
1.200
30
1.200
35
1.200
VerschließerHeads Ø (mm)Heads
Ø (mm)
5
240
6
240
7
240
Maschinenteilungmmmm150125107
Leistung* (Fl.h)(bph)(bph)6.7008.50010.900
RinserValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
28
1.440
36
1.440
40
1.440
FüllerValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
28
1.440
36
1.440
40
1.440
VerschließerHeads Ø (mm)Heads
Ø (mm)
7
360
9
360
10
360
Maschinenteilungmmmm161125113
Leistung* (Fl.h)(bph)(bph)7.80011.20012.400
RinserValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
35
1.800
40
1.800
45
1.800
50
1.800
FüllerValves
Ø (mm)
Valves
Ø (mm)
35
1.800
40
1.800
45
1.800
50
1.800
VerschließerHeads Ø (mm)Heads
Ø (mm)
7
360
8
360
9
360
10
360
Maschinenteilungmmmm161141125113
Leistung* (Fl.h)(bph)(bph)11.00012.50014.80016.500

*Bezogen auf 0,5 L Standardflasche, Produkt mit 6 g CO2, Fülltemperatur 5°C

AC Fill – die Vorteile
für den Brauereibetrieb

Bewährt: Füllen im Gegendruck-Füllsystem
Es ist das Füllsystem, das der Praxis im mittelständischen Brauereibetrieb am besten entspricht. Die Bestandteile sind elektropneumatische Ansteuerung der Füllschritte sowie das durch die Länge des Rückgasrohrs definierte Füllniveau. Ein einfaches Prinzip, das viele Brauereien weltweit mit großem Erfolg einsetzen.

Gesichert: die hohe Qualität der Bierspezialitäten
Mit zweifacher Vorevakuierung und zwischengeschalteter CO2-Spülung bringt AC Fill alles mit für die sauerstoffarme Abfüllung von Bier. Das mit der Vorevakuierung erzeugte Vakuum reduziert den Luftanteil in der Flasche auf etwa 1 Prozent. Nach dem Füllen verdrängt die Hochdruckeinspritzung den Sauerstoff im Kopfraum der Flasche.

Selbstverständlich: Hygienic Design
Die Maschine ist in Edelstahl (Werkstoff 1.4301 oder höherwertig) ausgeführt. Durch die Gestaltung des Füllers gemäß den Anforderungen der EHEDG wird hohe Hygiene im Füllerbereich gesichert. Auch die Tischplatte in schräger Ausführung – im Rooftable-Design – entspricht diesen Anforderungen.

Transparent: zentrales Bedienpanel
Alle Funktionen sind im zentralen Bedienprogramm hinterlegt. Ein guter Überblick über die aktuelle Produktion und die einzelnen Füllprogramme ist damit direkt am AC Fill möglich.

Einfach: Wechsel des Flaschenformats
0,33 Liter, 0,5 Liter oder 0,75 Liter: Bier kommt je nach Markt und Produktspezialität in unterschiedlichen Flaschenformaten zum Bierfreund. Der Wechsel der Flaschenformate beim AC Fill funktioniert schnell und weitgehend ohne Werkzeug. Je nach Flaschen- und Füllhöhe wird das Rückgasrohr gewechselt sowie das Fülleroberteil in der Höhe verstellt.

Vorprogrammiert: schneller Produktwechsel
Natürlich füllt AC Fill auch karbonisierte Softdrinks ab.
Die dafür nötigen CIP-Reinigungsschritte nach der Bierabfüllung und Füllschritte sind im Bedienpanel vorprogrammiert.
Manuell werden CIP-Flaschen eingesetzt, anschließend läuft das vordefinierte CIP-Reinigungsprogramm ab.

Effizient: komfortable Wartungsabläufe
Routineaufgaben bei der Wartung müssen einfach erledigt werden können. Für einen Großteil der Lager verfügt AC Fill über zentrale gekapselte Lager. Die Hauptlager für Ringkessel und Verschließer sind über die Schmierleiste einfach erreichbar. Für den Medienverteiler bietet eine gut zugängliche Rohrverbindung einen schnellen Zugang für die regelmäßigen Schmieraufgaben.

Referenzen

“Wir nutzen unseren Füller schon seit 2014 und arbeiten mit Atlantic C als Partner bereits langfristig zusammen. Die Technik, die hier geboten ist, hat unser Vertrauen verdient.”

Die Brauerei Jopen verarbeitet auf dem 25-stelligen Füller mit elektromagnetischer Ansteuerung und fünfstelligem Verschließer Batchgrößen von 10 Hektolitern – bei Spezialbieren – bis hin zu Batchgrößen von 60 Hektolitern aus dem Sudhaus der Jopenkerk, dem Sudhaus in einer ehemaligen Kirche im Herzen von Haarlem. Das Sudhaus in Waarderpolder dagegen erfordert eine Leistung von bis zu 180 Hektolitern. Der Kurzrohrfüller ist als Gegendruckfüller ausgelegt und verarbeitet fünf verschiedene Flaschen: die holländische 0,3-Liter-Mehrwegflasche, eine Einweg-Flasche 0,33-Liter-Longneck, sowie eine eigene 0,33-Liter-Flasche mit Prägung. Dazu kommt eine 0,33-Liter Vichy-Flasche für Lohnabfüllungen. Für Spezialeditionen gibt es eine 0,75-Liter-Flasche mit Korkverschluss und Agraffe.

Mehr zu AC Fill
info@atlanticc.com
AC Fill ist der Füller für Brauer im unteren und mittleren Leistungsbereich.

Atlantic C GmbH
Saarallee 18
D-54470 Bernkastel-Kues
info@atlanticc.com
T +49(0)6531 501 97 -0